Maggie

Kleiner Mix, weiblich, * ca. 03/2022, ca. 30 cm

Margot, ihre Tochter Maggie und ihr Söhnchen Sonny wurden herzlos ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen. Aus lauter Verzweiflung und mit großem Hunger trieben sie sich auf dem Parkplatz eines großen Einkaufszentrums herum, immer in der Hoffnung, von jemandem etwas zu futtern zu erhalten. Sie bettelten direkt am Eingang zum Supermarkt, leider oft vergeblich. Dennoch hatten sie ein bisschen Glück im Unglück – sie fielen einer tierlieben Dame beim Einkaufen auf, sie kaufte ihnen Hundefutter und gab ihnen das zum Fressen. Die Vierbeiner waren glücklich, verschlangen alles sehr schnell und Margot plus Sonny folgten der Dame dann bis zu ihrem Auto, Maggie hatte Angst und rannte weg. Da trennten sich die Wege der kleinen Familie leider. Margot und Sonny wurden mit nach Hause genommen und bekamen einen Platz im örtlichen Tierheim. Maggie blieb verschwunden.

Die lieben Hundchen sind jetzt erst einmal in Sicherheit. Sie bekommen zu fressen, Wasser, medizinische Versorgung, haben einen Schlafplatz im Tierheim und müssen nicht mehr voller Angst irgendwo in irgendwelchen ungeschützten Ecken auf Beton oder Erde liegen. Dennoch ist dies hiernicht das Leben, das sie führen sollten. Eigentlich gehört jedes Hundchen in seine Familie, wo ein Tier einen Status als Familienmitglied einnimmt und sich individuell gekümmert wird.

Mama Margot ist eine sehr liebe junge Hundemama, die sehr für sich und ihre beiden Kinder um deren Überleben gekämpft hat, dafür hat sie jetzt wirklich ein neues Leben bei einem tierlieben Frauchen und/oder Herrchen verdient. Sie ist schon in Deutschland in ihrem neuen Zuhause und wird sehr gelobt, weil sie so freundlich und verschmust ist.

Im Gegensatz zu Margot, die offen auf Menschen zugeht, ist Sonny noch recht schüchtern, nahezu verängstigt. Er muss jetzt zunächst einmal zur Ruhe kommen, sein neues Leben im Tierheim kennen lernen und verstehen, dass hier niemand ihm etwas Böses will.

Etwa 14 Tage später wurde dann auch endlich Maggie gefunden und im Tierheim abgegeben. Sie hatte offenbar größte Schwierigkeiten, sich allein Futter zu beschaffen, sie war extrem dünn und wirkte irgendwie total verloren. Nach ein paar Tagen der Eingewöhnung, in der die Mitarbeiter wirklich alles gegeben haben, freut sie sich über jede Form der Ansprache und kuschelt am liebsten auf jemandes Schoß. Sie hat unendlich viel nachzuholen an Lob, an Körperkontakt, an jeglicher Form von Zuwendung durch <ihren> Menschen, darum suchen wir hier für die kleine Maus ein neues passendes Zuhause. Sie soll nochmals neu ganz von vorne anfangen dürfen und die alten (schlechten) Erfahrungen durch neue (gute) überschreiben. Wer mag sich ihrer annehmen? Derjenige oder Diejenige darf Maggie dann gerne bekochen – sie wiegt derzeit deutlich unter 5 Kilo und muss einiges an Gewicht zulegen.

Wir freuen uns über jeden, der dieser kleinen Hundedame helfen möchte. Ein lieber vorh. Hund wäre hilfreich, und für den Anfang auch ein kleiner Garten, um zu lernen, dass sie keine Angst haben muss. Es wird ein bisschen dauern, aber mit Geduld wird aus Maggie ein prima Wegbegleiter. Auch sollte ein neues Frauchen oder Herrchen anfangs berücksichtigen, dass Maggie zunächst Vertrauen und Bindung zu ihrem/n Menschen aufbauen muss, um dann Dinge zu leisten, vor denen sie eigentlich noch zurückschreckt.

Bei der Anreise sind alle Tiere vorschriftsmäßig geimpft, gechipt, getestet und entwurmt. Sie reisen mit EU-Pass und Übernahmevertrag aus, je nach Alter auch kastriert.  Unsere Schützlinge werden über uns mit traces als registrierter deutscher Verein vermittelt und mit einem professionellen Transportunternehmen gefahren. Unser Partnertierheim ist ständig mit Neuankömmlingen beschäftigt, daher wird immer mehr Futter benötigt, und deshalb erbitten wir hierfür auch Eure Spenden. Wenn Sie also z.B. selbst keinen Hund aufnehmen können, uns aber anderweitig helfen möchten, so sind wir für Ihre Sach- oder Geldspenden ausgesprochen dankbar und leiten diese unverzüglich an das Tierheim weiter als Anerkennung für die dort geleitete, wertvolle Arbeit.