Pizza

Kleiner Mix, weiblich, * ca. 2019, ca. 25 cm

Dieses arme kleine Wesen wurde 14 Tage lang beobachtet, wie sie auf den Straßen in der Nachbarschaft auf der Suche nach etwas Essbarem herumirrte (und kaum etwas fand). Aus lauter Verzweiflung folgte Pizza jedem halbwegs freundlichen Menschen dicht bei Fuß auf seinem Weg nach Hause oder wohin auch immer er ging, immer in der Hoffnung auf eine Futterspende. Nach diesen zwei Wochen konnte es eine Tierschützerin nicht mehr mit ansehen, sie rief ihre Freundin an, die in der benachbarten Apotheke arbeitet, und erzählte ihr von der Kleinen. Die Apothekerin hat ein gutes Herz und kam sofort, Hilfe nahte also endlich, und die kleine Pizza ließ sich willig mitnehmen.

Es machte fast den Eindruck, dass sie genau nach dieser Situation gesucht hatte und nun ganz erleichtert war, dass sich jemand ihrer annahm. Sie erhielt Unterschlupf in einer kleinen Katzenstation, wo auch zwei, drei andere kleine gerettete Hunde zurzeit leben, und darf sich zunächst von den Strapazen des Streunerlebens auf der Straße erholen, sich satt essen und ausschlafen ohne Angst.

Die kleine Maus musste bereits mehrmals Junge geboren haben, denn sie hat ein ausgeprägtes Gesäuge, war nicht gerade sauber und voller Flöhe. Was muss sie gelitten haben. Aber nun geht es aufwärts. Sie wurde gesäubert, vom Tierarzt durchgecheckt, gechipt und geimpft, bekam eine Wurmkur und ein Spot-On Präparat gegen die Flöhe. – alles zu ihrem besten.

Inzwischen geht es Pizza gut, und nun suchen wir für sie einen neuen Wirkungskreis, wo sie um ihrer selbst willen von Herzen geliebt und nie mehr weggegeben wird. Wer hat ein kleines Körbchen frei? Pizza ist ein Schätzchen, lieb, verträglich, menschenfreundlich, klein und hübsch, dreifarbig – wäre sie eine Samtpfote, würde man sie als <Glückskatze> bezeichnen. Sie hat schon einen Kastrationstermin, und danach kann ihr neues artgerechtes Leben beginnen. Bei Ihnen?

Bei der Anreise sind alle Tiere vorschriftsmäßig geimpft, gechipt, getestet und entwurmt. Sie reisen mit EU-Pass und Übernahmevertrag aus, je nach Alter auch kastriert.  Unsere Schützlinge werden über uns mit traces als registrierter deutscher Verein vermittelt und mit einem deutschen Transportunternehmen gefahren. Unser Partnertierheim ist ständig mit Neuankömmlingen beschäftigt, daher wird immer mehr Futter benötigt, und deshalb erbitten wir hierfür auch Eure Spenden. Wenn Sie also z.B. selbst keinen Hund aufnehmen können, uns aber anderweitig helfen möchten, so sind wir für Ihre Sach- oder Geldspenden ausgesprochen dankbar und leiten diese unverzüglich an das Tierheim weiter als Anerkennung für die dort geleitete, wertvolle Arbeit.