Merlin

Yorkie-Mischling, Rüde, * ca. 01-11-2010, ca. 25 cm

Die drei Kleinen Jana, Merlin  und Oscar lebten zu fünft zusammen mit Katzen bei einer alten Dame. Als diese unerwartet verstarb, hatten sie plötzlich alle kein Zuhause mehr, sollten aber aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters keinesfalls in ein Tierheim. Ein Verwandter nahm sich ihrer an und konnte für einen von ihnen ein neues Zuhause finden. Ein zweiter musste leider eingeschläfert werden. Da die Familie aber diese drei netten kleinen älteren Herrschaften leider nicht behalten kann, suchen nun wir hier auf breiter Front für jeden von ihnen einzeln oder gerne auch zu zweit oder zu dritt ein neues Zuhause, in dem sie ihre letzten Jahre glücklich verbringen können. Sie können ja alle nichts dafür, dass das Schicksal sie so hart bestraft hat, und da so kleine Terrier-Mixe i.allg. robust sind und richtig alt werden können, haben wir große Hoffnungen, hier helfen zu können.

Gesucht werden eher ruhigere Haushalte, gerne bei älteren Menschen – das Zusammenleben kennen sie. Sie können auch gerne zu jüngeren Menschen vermittelt werden, die z.B. einen ähnlichen Hund haben und hierfür einen Kumpel oder eine Kumpeline suchen. Alle drei sind freundliche und verträgliche kleine Racker. Sie kennen das Leben im Rudel und in einem Haus, sie sind alle gechipt, kastriert und werden gerade aktuell zur Sicherheit noch einmal durchgeimpft. Insgesamt kann man guten Gewissens feststellen, dass sie fröhlich und fit sind. Natürlich legen sie längere Schlafpausen ein als jüngere Artgenossen, aber das ist doch auch etwas positives für die Menschen, bei denen sie leben – sie können diese Zeiten nutzen, z.B. für die Arbeit oder dergl.

Da die alte Dame in letzter Zeit nicht mehr allzu viel mit ihnen unternommen hat, braucht es aber zunächst etwas Zeit und Geduld, um diese Zwerge wieder auf Kondition zu bringen, Lust haben sie auf abenteuerliche Gassirunden allemal, hätten sicher auch Spaß an schnüffeln im Wald oder Mäuse suchen auf dem Feld, aber Marathonläufe sind nicht mehr drin und neben dem Fahrrad herrennen wollen sie auch nicht, da würden sie dann ein Körbchen am Velo bevorzugen, um sich ohne Anstrengung den Wind um die Nase wehen zu lassen.

Wir sind überzeugt davon, dass wir für so kleine liebe Schätze die passenden freien Körbchen finden werden – gerade weil sie schon zu den Senioren gehören. Sie haben einfach unendlich viel zu geben und verlangen von uns im Grunde nicht viel – etwas Aufmerksamkeit, Streicheleinheiten und natürlich alles rund um die komplette Versorgung ihrer Bedürfnisse bei jemandem auf zwei Beinen, der sie liebt und für sie die Verantwortung übernimmt.

Helfen Sie uns mit Ihrer Anfrage, für die drei Kleinen ein neues Zuhause zu finden.