Joly

 Labrador Mischling, Rüde,* ca. 1-2 J., ca. 50-55 cm


Joly ist ein Fundtier - eines Tages war er einfach da und wurde von tierlieben Menschen mit Hund eingeladen, es sich in ihrem Garten und Haus zusammen mit den anderen Bewohnern gemütlich zu machen.
Trotz intensiver Suche wurde kein ehem. Halter ermittelt, so dass wir nun auf diesem Weg für diesen jungen Rüden ein neues Zuhause suchen, wo er dann mit Bleiberecht für immer glücklich sein darf.
Joly hat das Glück, auf einer privaten Pflegestelle wohnen zu dürfen, so dass er dort in seinem derzeitigen Umfeld besser kennen gelernt werden konnte und man ihn somit auch besser beschreiben kann. - Auch wenn sein Verhalten natürlich nicht 1:1 übertragen werden sollte auf ein evtl. neues Zuhause, ist es als eine Art Richtwert zu verstehen und gibt Aufschluß über sein Traum-Zuhause und die kündtigen Adoptiveltern.
Bericht der Pflegemama: 
Joly ist sehr aktiv und braucht viel Bewegung, ein agilty training oder dergl. wäre ideal. Er vertägt sich mit Rüden eher schlecht als recht, muss sie erst in aller Ruhe kennen lernen, mit Hündinnen läuft es sofort sehr gut, aber er liebt alle Menschen und sein Frauchen oder Herrchen oder beide wird er anhimmeln und allerdings auch versuchen zu verteidigen,falls seiner Meinung nach "Gefahr" droht. Er muss also unbedingt zur Ausbildung in die Hundeschule und in erfahrene Hände- er ist unerschrocken und allzeit bereit,wenn es um seine Menschen und/oder um ihn selbst geht. Sobald man aber seine Stimme ein wenig hebt, folgt er sofort und  lässt von seinem Vorhaben ab.
Er ist ein toller Hund - aber nur in den richtigen Händen, wo die Menschen verstehen, wie er tickt. Joly ist sportlich und hüpft z.B. über 1,50m aus dem Stand, Sein Temperament muss also unbedingt in die richtigen Bahnen gelenkt werden - und das alles natürlich ohne jegliche Zwangsmaßnahmen, sondern über Bindung zu Frauchen/Herrchen und eine gemeinsame Aufgabe, die beiden Spaß macht..
Wir wissen auch, dass er geschlagen wurde, das ist schon schlimm genug. Beim Anblick eines Stockes/Besenstiels in der Hand eines Menschen schmeißt er sich sofort platt auf den Boden und verharrt dort ängstlich, bis er versteht, dass ihm jetzt keine Gefahr mehr droht - sein Vertrauen in seine Menschen sollte also unbedingt gefördert und er nicht zusätzlich verunsichert werden.
 
Das ist es, was wir bisher über Joly erfahren haben. Es wäre gut, wenn künftige potentielle Hundeeltern dies über ihn wüssten,damit er gleich in die richtigen Hände kommt und weiter mit ihm arbeiten kann. Und vielleicht sucht ja gerade jemand so ein Charakterhund.
Ach so, rassetypisch zuzuordnen ist er wohl ein rusischer Terrier-Mix, zwar ein wenig kleiner geraten, aber diese Rasse würde auch zu seinem Charakter passen.
Joly ist freundlich und verträglich mit allen Zwei- und Vierbeinern in seinem Pflege-Zuhause. Aufgrund seines jugendlichen Alters ist er manchmal noch recht ungestüm, so dass sich in seiner neuen Familie am besten nur recht standfeste Personen befinden sollten - kleine Kinder könnten aus lauter Begeisterung auch einmal umgerannt werden, denn Joly ist fröhlich und bewegungsfreudig, wenn auch kein ausgesprochenes Schwergewicht mit seinen derzeit ca. 25 Kilo. Noch muss er sehr viel lernen über Hundeverhalten, aber er hat einen guten Charakter und ein großes Herz, ist gerne draußen und sollte nicht in einer kleinen Stadtwohnung leben müssen, sondern seine Zukunft eher in ländlicher Gegend verbringen dürfen.