Pinzo

Mischling, Rüde,* ca. 2009, ca. 40-45 cm



Pinzo ist ein ganz armer Hund, eine irgendwie verloren gegangene arme Seele. Er wurde vor ein paar Wochen heimlich nachts an der Tür der Tierauffangstation festgebunden, war dann morgens immer noch da und wurde deswegen mit in das Tierheim genommen. Dort zeigte sich binnen weniger Tage, dass ermit der für ihn offenbar neuen und erschreckenden Situation nicht klar kommt. Er vermisst Menschen - vor allem SEINE/N Menschen. Er braucht unbedingt schnellstmöglich jemanden, der zu ihm gehört - wenigstens als Pflegstelle. Er trauert sehr, er weint den ganzen Tag und er hat vor allem das Fressen gedrosselt und frisst nur noch das allernötigste, um nicht zu verhungern. Mittlerweile wiegt er bei seiner ja eigentlich handlichen Größe nur noch um die 7 Kilo, Tendenz fallend. Da es auch im Süden derzeit viel zu kalt, feucht und windig ist, friert er dort sehr, zittert und trägt nun einen Mantel. Aber kein Mantel der Welt kann ein schönes Heim und ein liebes Frauchen/Herrchen ersetzen.

Wer kann ihm helfen? Es eilt.