Noella

Bonsai-Goldie,* ca. 10/2011, Hündin, ca.30-35 cm

seit 04/2013 in Deutschland

und nun vermittelt in ein wunderschönes Zuhause


News: Noella macht gerade Riesensprünge in ihrer Entwicklung durch. Sie wird täglich deutlich mutiger, begrüßt inzwischen sogar freundlich fremde Menschen, die zu ihr Kontakt aufnehmen und nimmt mittlerweile auch gerne während der Hunderunden ein Leckerchen von den Hunderundenteilnehmern an. Vielleicht hat es ihr geholfen, so mutig zu werden, weil sie eine große Leidenschaft für sich entdeckt hat: SCHWIMMEN.Ella schwimmt offensichtlich für ihr Leben gerne und apportiert mittlerweile auch schon Stöckchen. Am Wasser ist sie nicht mehr zu halten und schwups - ist sie drin. Wer also auch so gerne schwimmen geht, der hat hier eine gute Begleitung - Beweisfotos folgen, bisher waren wir viel zu überrascht. Leugnen kann Ella ihre Vorfahren - Goldies oder Labradore - jedenfalls nicht. Abgesehen davon, dass sie diesen Hunden ständig hinterher rennt (Verwandte gesucht ?), hat sie deren Leidenschaft für´s Wasser geerbt.


Noella entwickelt sich in ihrer Pflegefamilie stetig gut voran. Sie kennt inzwischen ihren Namen (Rufname ELLA), flitzt im Gelände bereits frei mit einer kurzen Hausleine herum, tobt ausgelassen mit den anderen Hunden, lässt sich gut abrufen und genießt ihr neues Leben in vollen Zügen. Vermutlich ist sie jünger, als geschätzt - sie ist sehr verspielt und holt gerade in vollen Zügen ihre verlorene Kindheit nach - rührend zu beobachten. Ihre Spuren der Misshandelung durch Ausdrücken brennender Zigaretten auf der Nase verschwinden, es bilden sich viele neue Haare über den Narben, und die Spuren auf der Seele verheilen auch so langsam - Narben werden dort aber bleiben, so dass ein neues Frauchen oder Herrchen hierauf sensibel Rücksicht nehmen und sie stets ruhig und freundlich anreden muss - Ella ist sonst schnell in einer devoten Haltung gefangen.

Diese kleine Schönheit wurde von einer Französin in einem großen Tierasyl auf der Insel Malta abgegeben. Sie hatte sie dem Tod näher als dem Leben auf der Straße vor Schwäche liegend gefunden und sodann in tierärztliche Behandelung gegeben - Noella war ziemlich dehydriert und bekam mehrere Infusionen, danach ging es ihr besser. Sie konnte bald selbständig fressen und wurde dann dem Tierheim übergeben zur weiteren Vermittlung..
Nun hat ein neuer Lebensabschnitt für die kleine Noella begonnen. Der Aufenthalt in so einer Tierauffangstation ist nicht besonders schön. Die Hunde existieren unter ärmlichen Bedingungen, und alle Helfer vor Ort sind froh, wenn am Ende des Tages alle Hunde satt sind - Luxus sucht man an solchen Orten vergeblich.
Verständlich, dass wir auf diesem Weg helfen wollen, der kleinen Noella eine neue Familie zu suchen, denn sie hat ihr momentanes Schicksal nicht verdient. Sie ist ein wundervoller Hund, schön wie <Germany´s next top dog>, jung, freundlich, verträglich, von handlicher Größe, mit seidigem Fell und treuen Augen.
Wer sich also gerne selber einbringen möchte, um mit einem Hund wie Noella das Leben neu zu entdecken, den bitten wir um seine Bewerbung. Wir freuen uns über jede ernstgemeinte Zuschrift für dieses tolle Hundchen, das Spaß daran hat, neue Ideen auszuprobieren und noch ganz viel zu lernen und kennen zu lernen.

News:
Noella konnte einen der begehrten Pflegeplätze in Deutschland ergattern. Dort zeigt sie sich als sehr liebes Hundchen, noch etwas schüchtern zwar, aber guter Dinge und neugierig auf das Leben in Deutschland. Mit den vorh. Hunden ist sie absolut  verträglich, mit Menschen sowieso. Sie hatte vor kurzem Welpen, ist jetzt kastriert und musste erst noch aufgepäppelt werden, denn sie war recht mager, als wir sie zur Pflege übernommen haben, hat inzwischen aber eine richtig tolle Figur bekommen, nicht zuletzt durch tägliches Training mit den anderen Hunden in der freien Natur.
So langsam entwickelt Ella Muskeln durch die regelmäßige Bewegung - inzwischen bereits frei und in vollem Galopp. Es ist erstaunlich, was ein bißchen Liebe, Geduld, Zeit und natürlich artegrechtes "Kümmern" schon aus dieser süßen Hündin gemacht haben - sie ist zwar noch immer etwas devot, aber inzwischen kennt sie ihren Tagesablauf und freut sich riesig, wenn es nach draußen geht, springt von alleine ins Auto, ist annähernd stubenrein, lässt sich bürsten und kämmen, strahlt und lacht, wackelt mir der Rute, was geht - was will Mensch mehr?