Tonio

Mops,* ca.2011, Rüde, ca.30 cm

Tonio lebte, seitdem er Welpe war, bei seiner Familie. Irgendwann hatten sie keine Lust mehr auf ihr Haustier, und ihr treuer Freund auf vier Pfoten wurde an irgend einen Bekannten weiter gegeben. Dieser hatte aber nach kurzer Zeit auch keine Lust mehr auf die täglichen Verpflichtungen, die so eine Hundehaltung nun einmal mit sich bringt, und so setzte er ihn einfach völlig ungerührt auf der Insel Malta in einem Steinbruch aus. Dort wurde er glücklicherweise zufällig durch ein paar herumkraxelnde Touristen entdeckt und gerettet. Der kleine Mops war völlig verschüchtert - kein Wunder, nach so einer Vorgeschichte. Er war sehr hungrig und durstig, ließ sich willig auf den Arm nehmen und in deren Geländewagen tragen. Dort wurde er erst einmal notdürftig mit den Pausenbroten der Wanderer versorgt, die glücklicherweise auch Wasserflaschen dabei hatten. Not macht erfinderisch - eine abgeschnittene Wasserflasche gab einen Napf für Tonio, und bald konnte er sich satt und zufrieden in den Armen seiner Retter zusammenkuscheln und endlich geborgen eine Mütze voll Schlaf bekommen.
Die jungen Leute brachten ihn dann in eine private Tierauffangstation, wo er nun in Sicherheit auf seinen Flug nach Deutschland wartet - seine Reisevorbereitungen sind bereits getroffen, und er wartet nun schon voller Ungeduld auf sein neues Zuhause.
Tonio ist ein lieber kleiner Racker, freundlich, verträglich und bald sicher auch wieder fröhlich. Er ist ein richtig toller Mops, und wir wünschen ihm von ganzem Herzen, dass er in seinem neuen Heim über alle Maßen geliebt wird und ein lebenslanges Bleiberecht erhält, das hat er nämlich verdient. Er ist so ein netter Mops, der gerne neben Ihnen auf dem Sofa einen aufregenden Tag mit Ihnen beenden und von seinen tollen Hundeabenteuern träumen möchte.