Gari

Labrador-Mischling, Rüde, * ca. 03/2022, ca. 45-50 cm

Gari verbrachte seine frühen Lebenswochen und ersten Monate bei einer Dame, die diesem lustigen Knopf auch seinen Namen gab – Gari, was soviel auf kroatisch bedeutet wie <Kohle>, weil er doch so pechschwarz ist wie Kohle. Er wurde -kaum geboren- bei der tierlieben Frau in den Hof gelegt und einfach dort ausgesetzt. Er war nur wenige Wochen alt und konnte gerade einmal mühsam selber fressen – eigentlich hätte er sowohl seine Mutter wie auch evtl. Geschwister noch gebraucht, aber das interessierte seine Ex wohl nicht, und so ließen sie ihn dort herzlos zurück. Anfangs war er sehr ausgehungert, zudem leicht verletzt und logischerweise recht verängstigt – gut ist es ihm vermutlich nicht gegangen, und er wusste ja auch nicht, dass er es ab sofort besser haben würde. Das musste der kleine Racker doch erst einmal begreifen. Und verstehen. Inzwischen versucht er all das nachzuholen, was er in frühester Welpenzeit versäumt hat. Er ist inzwischen gesund und munter, er tobt mit Artgenossen freudig herum, lässt die Kumpels aber sofort stehen, wenn er einen Menschen entdeckt, bei dem er sich Streicheleinheiten abholen könnte. Am liebsten sitzt die kleine Kohle bei jemandem auf dem Schoß und kuschelt sich dort ein. Mittlerweile ist er gewachsen, und da wird es auf dem Schoß mit dem Platz so langsam knapp, aber das findet Gari vollkommen unwichtig.

Gari ist ein junger Hund, der viel nachzuholen hat. Er hat einen ehrlichen Charakter, ist ein guter Kumpel und lernt allmählich, dass er seinen Menschen voll vertrauen kann. Jetzt braucht er nur noch eine ebenso fröhliche Familie, die mit ihm die Welt entdeckt und ihm alles beibringt, was er so wissen und können muss – Gari ist bereit und wartet auf Ihr freies Körbchen. Er zieht mit Garantie auf lebenslanges Bleiberecht gerne sofort um.

Bei der Anreise sind alle Tiere vorschriftsmäßig geimpft, gechipt, getestet und entwurmt. Sie reisen mit EU-Pass und Übernahmevertrag aus, je nach Alter auch kastriert.  Unsere Schützlinge werden über uns mit traces als registrierter deutscher Verein vermittelt und mit einem deutschen Transportunternehmen gefahren. Unser Partnertierheim ist ständig mit Neuankömmlingen beschäftigt, daher wird immer mehr Futter benötigt, und deshalb erbitten wir hierfür auch Eure Spenden. Wenn Sie also z.B. selbst keinen Hund aufnehmen können, uns aber anderweitig helfen möchten, so sind wir für Ihre Sach- oder Geldspenden ausgesprochen dankbar und leiten diese unverzüglich an das Tierheim weiter als Anerkennung für die dort geleitete, wertvolle Arbeit.