Anouk

Kleiner Mix, weiblich, * ca. 09/2021, ca. 30 cm

Die kleine Anouk wurde gerade erst die Tage gefunden, als unser Tierheimleiter auf dem Weg zu seiner Baustelle (das wird das neue Tierheim) war, um den Baufortschritt zu kontrollieren und, wie so oft, auch noch selbst mit Hand anzulegen. Da lag sie ganz in der Nähe an einen Maschendrahtzaun gedrückt und wußte nicht mehr weiter. Weil unser Chef eine Art „Hundeflüsterer“ ist, war schnell ein Kontakt hergestellt, die Kleine wurde mit Futter angelockt und nach einer Stärkung dann ins Auto gesetzt – an arbeiten war nicht mehr zu denken. Stattdessen ging es zum Tierarzt, wo Anouk durchgecheckt, gechipt und geimpft wurde. Sie war brav und hat die ganze Prozedur über sich ergehen lassen. Wir vermuten zwar, dass sie einst möglicherweise bei Zigeunern gelebt haben muss, denn sie hat die übliche „gegen Staupe“ Brandmarke auf der Nase, kann sich aber jedoch auf der Flucht vor wem oder was auch immer natürlich irgendwo geratscht haben – allerdings ist die Markierung schon alt, und die Prozedur ist leider immer noch üblich. Ihrer Schönheit tut das keinen Abbruch, und sie punktet vielmehr mit einem sehr freundlichen Wesen, ist verkuschelt und sehr schmusebedürftig. Sie hat also einiges nachzuholen, und das gilt nicht nur für das Essen..

Demnächst wird sie in eine der Hundegruppen einsortiert, dann hat sie Artgenossen zum spielen und toben, aber noch viel lieber wäre ihr ein eigenes freies Körbchen bei lieben Menschen. Anouk ist wie ein unbeschriebenes Blatt – noch kann sie weiter nichts, was Hunde hier in Deutschland so können sollten, aber sie ist so jung und wird sicher schnell alles lernen, wenn sichihr eine Chance bietet, wenn also jemand sich für sie stark macht und sie adoptiert oder ihr wenigstens eine Pflegestelle anbieten möchte.

Bei der Anreise sind alle Tiere vorschriftsmäßig geimpft, gechipt, getestet und entwurmt. Sie reisen mit EU-Pass und Übernahmevertrag aus, je nach Alter auch kastriert.  Unsere Schützlinge werden über uns mit traces als registrierter deutscher Verein vermittelt und mit einem deutschen Transportunternehmen gefahren.

Unser Partnertierheim ist ständig mit Neuankömmlingen beschäftigt, daher wird immer mehr Futter benötigt, und deshalb erbitten wir hierfür auch Eure Spenden. Wenn Sie also z.B. selbst keinen Hund aufnehmen können, uns aber anderweitig helfen möchten, so sind wir für Ihre Sach- oder Geldspenden ausgesprochen dankbar und leiten diese unverzüglich an das Tierheim weiter als Anerkennung für die dort geleitete, wertvolle Arbeit.