Shorty 

Tibet-Terrier-Mix, *ca. 2 Jahre, Rüde, ca. 35-40 cm

   

   

   

Der kleine Matz hatte ein schönes Zuhause gefunden, dass er jetzt ohne eigene Schuld nach nur drei Wochen wegen einer ernsthaften Erkrankung seines lieben Frauchens  wieder verliert - wer möchte ihm helfen? Shorty kann doch kein solcher Pechvogel sein ... er ist doch so ein großer Schatz. Sein fell ist inzwischen schön nachgewachsen, er ist ein Hund, der sich mit allen Zwei- und Vierbeinern verträgt, der sich auf seinen täglichen Hunderunden gerne austoben möchte, am liebsten mit Artgenossen, dann ist er glücklich und zufrieden. Wer möchte ihm sein "Hundeleben" bieten?

Shorty ist am 15.09. in Deutschland auf einer Pflegestelle angekommen. Hier zeigte er sich als freundlicher, unternehmungslustiger junger Hund, der sicher gut in jede fröhliche Familie passen würde. Er ist eine gelungene Mischung und hat von seinen Ahnen nur die besten Gene vererbt bekommen - sein Pflegefrauchen ist des Lobes voll über diesen liebevollen und dabei doch so bescheidenen Hund.  Was er jetzt als nächstes braucht, ist ein wenig aufpäppeln, denn er ist noch recht knochig, und auch sein Fell muss erst wieder schön nachwachsen - dann ist Shorty ein Knaller.

Er entwickelt sich äußerst positiv - er "fremdelt" nicht, mag alle Hunde, fährt gerne Auto, fängt an, mit Bällchen zu spielen, drückt sich an Frauchens Beine und fängt an zu schmusen, ist von der ersten Stunde an stubenrein und leinenführig - was verlangt man mehr? Immerhin ist der kleine Fratz erst ein paar Tage hier. Neue Bilder folgen.

  

     

Der kleine Shontelle ist eine ganz arme Socke. Er wurde von einer Familie mit sechs Kindern abgegeben, da die Mutter angeblich an Depressionen litt, die durch den Hund verursacht würden. Darum wollten sie ihn alle nicht mehr - und er ist jetzt so unsagbar enttäuscht. Jeden Tag sitzt er an der Tür und wartet, aber niemand kommt und holt ihn wieder zurück. Hunde sind so treue Geschöpfe - sie halten ihren Familien auch dann die Treue, wenn es ihnen dort schlecht geht.

Shontelle ist ein ganz freundlicher Vierbeiner, normalerweise fröhlich und unternehmungslustig. Darum holen wir ihn jetzt auch da heraus und päppeln ihn auf einer tollen Pflegestelle in Deutschland wieder auf (Stand 09/2010). Hier werden wir schon eine Familie finden, die zu ihm passt - er ist ein so verspieltes, neugieriges kleines Kerlchen, gutmütig und kontaktfreudig, das dauert hoffentlich nicht lang. Der arme Hund hat eine glückliche Zukunft verdient, und er ist schlau und so niedlich, dass auch für ihn sicher bald wieder sein Leben lang die Sonne scheint.

Na - neugierig? Dann melden Sie sich bei uns. Neue Fotos und eine detaillierte Beschreibung aus der Pflegestelle geben wir Ihnen in Kürze.