Codo

 Mischling, Rüde, * ca. 17-04-2020, mittelgroß

CODO Geschlecht: männlich Geburtsdatum: ca. 17.04.20 Ausreise möglich: 10.09.21 Größe: mittelgroß, kastriert: ja 

Codo wurde schwer verletzt an einem Flussufer gefunden, herzlose Menschen hatten ihn zum sterben zurück gelassen. Er musste dort schon ein Weilchen gelegen haben, denn er hatte schwere Verletzungen, die bereits infiziert und von lästigen Insekten besiedelt waren. Sein Becken sowie sein eines Hinterbein waren gebrochen. Keine Frage, ihm mußte geholfen werden. In einer langen und schwierigen Operation wurde er in der Tierklinik Klinik behandelt und ist jetzt als genesen entlassen worden. Anfangs hatte er große Probleme sich in der Tierauffangstation einzuleben. Er hat zwar absolut keine Probleme mit seinen Artgenossen, aber Menschen hat er null vertraut. Sobald man ihn anfassen wollte, hat er um sich gebissen. Vermutlich hat da sein Schmerzgedächtnis ihn immer wieder daran erinnert, dass Menschen ihm solche Pein bereitet hatten. Mit viel Geduld, zeit und vor allem Intuition hat die Leiterin unseres Partnertierheims geschafft, sein Vertrauen zu gewinnen und seitdem genießt Codo jede Aufmerksamkeit und Streicheleinheit, die er bekommen kann.Er ist ein lieber Schatz geworden.

Wir wünschen uns für Codo ein liebevolles für immer Zuhause mit viel Zeit, Geduld und vor allem Verständnis für seine Geschichte. Er hat furchtbares erlebt und braucht ZEIT, LIEBE und VERSTÄNDNIS. Schlimme Dinge kann man nicht von heute auf morgen vergessen, aber jeder Hund registriert sehr wohl, wer es gut mit ihm meint und gibt Liebe 1000fach zurück.

Bei der Ausreise sind alle Tiere vorschriftsmäßig geimpft, gechipt, getestet und entwurmt. Sie reisen mit EU-Pass und Übernahmevertrag aus, je nach Alter auch kastriert.  Unsere Schützlinge werden über uns mit traces als registrierter deutscher Verein vermittelt und mit einem deutschen Transportunternehmen gefahren.