Mause

Kleiner Mischling, weiblich, * ca. 2019, ca. 30-35 cm

Mause bekam ihren Namenvon ihrer Pflegerin, weil sie sich durch deren Körperbau an eine Maus erinnert fühlte. Na ja, da diese Hunde ohnehin nicht auf ihren Namen hören, ist das hier nur eine Art <Arbeitstitel> und kann jederzeit gewechselt werden. Oder eben auch nicht, denn warum sollte man seinen kleinen Hund nicht „Mause“ rufen?

Mause ist ein kleines junges Hundemädchen, dass unverschuldet in einem großen Tierheim gestrandet ist. Sie wurde auf der Straße gefunden und einem großen Tierheim übergeben. Hier zeigt sich Mause neugierig, interessiert, begeistert sucht sie den Kontakt zu Menschen und ist mit ihren Artgenossen gut verträglich. Da die kleine Mause noch so jung ist, sollte sie diesen Ort möglichst bald wieder verlassen dürfen und ein Zuhause auf Lebenszeit bekommen  - sie hat schon genug erlitten, und nun soll ihr Leben erst so richtig beginnen – mit vielen spannenden Hundeabenteuern und lieben Menschen, die ihr zeigen, was man als Hund in Deutschland so können muss. Mause hat Lust zu lernen, zu spielen, zu toben und abends mit Frauchen oder Herrchen zu kuscheln – geben wir es ihr. Sie wird es mit lebenslanger Treue danken.