Akito

Bonsai-Husky, Rüde, * ca. 08/2019, ca. 28-30 cm


In der ersten Dekade im Januar 2021 wurde unser Tierheimleiter Zeuge einer Misshandelung eines kleinen Hundes - jemand schlug diesem armen Tier die Vorderzähne ein und trat noch ordentlich nach. Da der Chef es nicht ertragen kann, wenn Tiere gequält werden, griff er mutig ein und rettete den kleinen Akito.
Ein erster Gang führte direkt zum Tierarzt, wo die Untersuchung dokumentiert und der kleine Akito behandelt wurde - er hatte offene Wunden, abgebrochene Zähne, Zähne, die noch "seidenen Faden" hingen - grausam. Nun aber ist er in Sicherheit, bekommt Schmerzmittel und Entzündungshemmer. Er ist so klein, jung und unschuldig - es wäre so schön, wenn wir schnell eine tierliebe Familie oder gerne auch eine Einzelperson fänden, die diesem Schatz zeigen könnten, dass es auch liebe Menschen gibt und ein Hundeleben in Deutschland durchaus schön und abenteuerlich spannend sein kann.

Diese kleine Schönheit mit dem einen blauen Auge und dem anderen braunen ist wirklich ein Unikat, wie es nur die Straße hervorbringt, dazu klein und jung - sowas findet doch hoffentlich zeitnah überall ein Plätzchen?