Tesa

Rauhhaar-Mix, weiblich, * ca. 2015, ca. 45-50 cm


Tesa wurde vor ein paar Tagen (Stand Ende 08/2020) in einem ziemlich vernachlässigtem Zustand (um nicht von Verwahrlosung zu sprechen) auf der Straße aufgefunden und einem großen Tierheim zugeführt. Nach ein paar ersten Tagen, die vordringlich mit ihrer körperlichen Versorgung angefüllt waren, erholt sie sich nun von ihren Strapazen – sie schläft trotz des Gebells der vielen anderen Hunde viel, bekommt regelmäßige Mahlzeiten, hat immer ausreichend Trinkwasser zur Verfügung und wird in etwa vier Wochen auch felltechnisch deutlich besser aussehen – es braucht bei den vorliegenden Fotos ein wenig Fantasie, aber Tesa ist im Grunde eine wirklich sehr schöne Hündin im rauhaarigen Typ.

Für diesen lieben Schatz suchen wir ein neues Zuhause in einem eher ruhigen Umfeld, gerne bei älteren Menschen und am besten mit Garten – für die erste Zeit der Eingewöhnung wäre das hilfreich, denn sie muss noch viel lernen – dazu gehören für uns so selbstverständliche Dinge wie Treppen steigen, im Fahrstuhl oder Auto mitfahren usw. usf., die so ein Hund binnen kürzester Zeit erfassen muss, und das zusätzlich neben dem ihm fremden Laufen an Geschirr und Leine etc. pp., eigentlich doch alles Hochleistungen, die wir da oft selbstverständlich erwarten. Zudem soll es auch mit der Stubenreinheit klappen, draußen soll er sich lösen und keine Angst haben, sich vor dem vorbeiratternden Lkw nicht erschrecken – das ist viel, und mit einem Garten könnte alles ein wenig in Portionen serviert und erlernt werden.

Vor allem aber brauchen neue Menschen für diese liebe Maus Geduld, Zeit und die Liebe, die nötig ist, um so ein liebes Tier aus seinem Schneckenhaus zu locken und dann die Belohnung erwarten zu können – ein fröhlich herumhüpfender, ja, geradezu alberner Hund voller Lebensfreude. Es dauert – aber die Mühe lohnt sich – immer.