Emma

Kleiner Mix, weiblich, * 30-05-2020, kleinbleibend

Paula wurde mit noch zwei anderen Hunden herzlos einfach dort drinnen zurückgelassen, wo sie alle bisher gelebt hatten – in einem Haus, das aber zwischenzeitlich verkauft worden war. Die Familie hatte ihre Siebensachen gepackt, ihr Zuhause hatten sie verlassen, aber die Hunde hatten sie darinnen einfach sich selbst überlassen, so als kämen sie bald zurück. Gott sei Dank gab es dort aufmerksame Nachbarn, so dass die Vierbeiner nicht elendiglich verdursten oder verhungern mussten – sie riefen die Tierrettung, und die Hunde wurden abgeholt und einem Tierheim übergeben.

Da Paula hochtragend war, kam sie in eine kleine private Auffangstation. und das war ihr großes Glück. Nur fünf Tage später, am 30-05-2020, bekam sie dort unter Aufsicht Ihre drei Welpchen, Emma, Emil und Sammy.

Die ganze kleine Hundefamilie ist seitdem wohlauf, und für die drei Kleinen ist es super, dass sie ihre Welpenzeit miteinander und mit ihrer Mama verbringen dürfen. Mama Paula kümmert sich rührend um ihren Nachwuchs, obwohl sie ja noch so jung ist und ihr so auch ein Stück weit die unbeschwerte Jugendzeit fehlt. Aber ihre Zeit wird kommen – sie kann so langsam ihren Koffer schon packen, denn sie wird am 22-08-2020 auf ihrer Pflegestelle erwartet.

Die Welpen müssen noch etwas länger warten, bis sie in ihre neuen Familien umziehen dürfen, denn sie dürfen innerhalb der EU erst im Alter von 16 Wochen mit gültigen Impfungen, Chip und EU-Pass reisen, das ist dann ab Mitte/Ende September der Fall.Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir so junge Hunde nur in ein neues Zuhause geben möchten, wo im ersten Lebensjahr eine ganztägige Betreuung gewährleistet ist.

Alle diese vier sind super freundliche kleine Hunde, die es wert sind, dass sich Tierfreunde ihrer annehmen. Die drei Welpen wachsen geborgen auf und tun 24 Stunden am Tag sieben Tage die Woche nichts anderes, als das, was alle Welpen tun – miteinander spielen, schlafen, fressen, verdauen, miteinander spielen, sich gegenseitig putzen oder von Mama putzen lassen, raufen, fressen, schlafen – immer wieder von vorne. Bei ihrer Geburt war Emil am zierlichsten und Sammy ein kleiner dicker Wonneproppen – mittlerweile holen Emil und Emma auf und alle drei sind super knuffig, fröhlich und liebenswert. Sie sind zwar nicht in eine „richtige“ Familie hineingeboren worden, aber es geht ihnen gut, sie haben sich gegenseitig und werden versorgt, wie es sich gehört – da geht es manchem Welpen von ausbeutenden Züchtern schlechter. Und Emma, Emil und Sammy müssen nicht auf der Straße groß werden, sondern wachsen behütet auf für einen ganz normalen Start in ihr eigenes Leben.

Da sie mittlerweile gut selbstständig fressen, wird das <Hotel Mama> jetzt die Tage geschlossen. Paula wird sterilisiert und auf ihre Ausreise vorbereitet, die Kleinen werden geimpft und gechipt, wie es sich gehört.

Wenn Sie mögen, können Sie sich gerne bereits heute um einen der kleinen Racker bewerben, dann kann er oder sie zum frühestmöglichen Zeitpunkt zu Ihnen umziehen..