Jakarta

Mischling, weiblich, * ca. 2011, ca. 50+ cm

Auch Jakarta gehört zu den „Vergessenen Pfoten“ unseres Partnertierheimes. Sie lebt schon lange dort und hat sich immer, wenn Menschen zu Besuch kamen, die einen Hund adoptieren wollten, in den Hundehütten versteckt. Damit auch sie vielleicht noch eine zweite Chance auf ein echtes Hundeleben bei lieben Menschen bekommt, haben wir sie in einen anderen Zwinger gesetzt, wo sie sich nicht gleich wieder verkrümeln kann – sie ist freundlich und sehr verträglich, jedoch anfangs recht schüchtern. Ihre Pfleger können sie anfassen, bürsten, ihr Fell scheren (siehe Fotos), sie können auch mit ihr herumlaufen, aber bei Fremden erstarrt sie regelrecht und möchte sich am liebsten ins nächste Loch verkriechen. Sie würde dann auch nicht dicht herankommen, wenn jemand bekanntes ihren Namen riefe, um sie streicheln zu wollen.

Hier braucht es vor allem Geduld und Zeit, um Jakartas vertrauen zu erobern. Ergo suchen wir hier als Partner einen älteren Menschen mit ebenerdigem Zuhause und einer Terrasse oder einem Garten, mittels derer Jakarta die erste Zeit in der fremden Umgebung besser überstehen und sich dann nach und nach öffnen kann, neue Regeln lernt und dann auch mit Frauchen oder Herrchen spazieren gehen kann. Hier hilft die richtige Ausrüstung: Ein Drei-Punkt-Sicherheitsgeschirr, ein Halsband, eine 2-m-Leine mit zwei Haken, später für draußen eine Schleppleine, am besten aus Biothane, und für drinnen eine Hausleine, an der Jakarta gut lernen kann zu verstehen, was ihr neuer Mensch von ihr will. Klingt komplizierter, als es ist…… nur Mut.