James

 Mischling, * ca. 05/2011, Rüde, kleinbleibend

  

  

  

  

Maria, Anna und James sind Geschwister, alle drei waren unerwünschter Nachwuchs und sollten entsorgt werden. Sie konnten jedoch kurz erst glücklicherweise in einer großen Tierauffangstation unterschlüpfen und erhielten dann umgehend ein Flugticket nach Deutschland. Hier erholen sich die drei von den Strapazen ihres bisherigen, kurzen Babylebens und widmen sich voller Elan ihrem eigentlichen Welpen-Dasein: Spielen, fressen, schlafen. Und das Ganze wieder von vorne.
Es macht sehr viel Freude, diese drei Kleinen zu beobachten, Sie sind welpentypisch völlig unbelastet, fröhlich und freundlich.
Sie vertragen sich mit den anderen Hunden in der Pflegestelle gut (Welpen und erwachsene Hunde beiderlei Geschlechts) und genießen  momentan die Sonne, den grünen Rasen, ihre vielen leckeren Mahlzeiten, alle willkommenen Streicheleinheiten und die schönen weichen Kuschelplätze miteinander, aufeinander und auch übereinander. Sie haben dort ihre "Dosenöffner" auf zwei Beinen, die sie über alles lieben, und akzeptieren ihre "Nanny" auf vier Pfoten.Natürlich fehlt ihnen eine <Mama>, aber wir bemühen uns, ihnen diese durch viel Körperkontakt zu uns Menschen zu ersetzen.Es ist belastend, die kleinen Würmchen zu erleben, wie sie im Schlaf die Negativerlebnise aus den ersten Wochen ihres Lebens verarbeiten, sie sind manchmal traurig und unsicher.

In Kürze werden sie jedoch dank unseres Einsatzes so stabil sein, dass sie in den Welpen-Hundekinergarten übersiedeln können, um dort mit den älteren Welpen zu lernen, wie man sich in einem Rudel verhält. Das macht stark und bereitet sie ganz gut auf ihr neues Leben in einer Familie vor.