Brenda

Kleiner Mischling, weiblich, * ca. 6 Jahre, ca. um 40 cm


Brenda ist ein Fundtier und saß danach eine ganze Weile in einem großen Tierheim fest. Dann hatte sie Glück und ergatterte eine Pflegestelle in Deutschland.
Bericht der Pflegemama:
In der Pflegestelle lebt sie in Haus und Garten mit Menschen und Artgenossen und Katzen zusammen. Sie hat eigentlich mit niemandem ein Problem, aber sie bräuchte im neuen Zuhause weder Hundekumpel, noch Katzen, denn sie käme nach unserer Einschätzung auch gut als Einzelhund klar, weil sie z.B. Möpse als Artgenossen etwas absonderlich findet und Katzen auch gelegentlich mal "zum fressen gerne hat", wenn sie sie auf den nächsten Baum scheuchen möchte. Hunde, die ihr eine "Ansage" machen, versteht sie genau und akzeptiert sie komplett und ohne wenn und aber.
Kommandos, die sie gelernt hat, befolgt sie gut. Sie schnüffelt gerne und viel, hat aber bisher keine Ausdauer bei dieser Beschäftigung gezeigt. Sie ist ein unproblematischer Fresser und setzt sich dabei gerne auch mal hin. Sie springt bisher nicht hoch - nicht an Menschen, und nicht auf das Sofa.
Mental ist sie schnell beeindruckt - manchmal empfindet man Brenda als ein wahres Sensibelchen - bitte nicht laut ansprechen, bitte nicht laut mit der Leine klappern oder gar einen Topfdeckel runter fallen lassen - da zuckt die kleine Motte sofort zusammen, legt sich platt auf den Boden und wird ganz klein. Armes Hundchen. Wer weiß, was sie alles erlebt haben muss - sie kann es zwar nicht sagen, aber sie zeigt deutlich, dass sie in ihrem Leben nicht nur positive Erfahrungen gemacht haben kann, wenn sie so geräuschempfindlich ist und verschreckt reagiert. Hier wird richtig viel Geduld und Zeit gebraucht. Wenn die kleine Hündin sich an etwas gewöhnt hat bzw. ihrem Menschen vertraut, dann ist die Welt wieder in Ordnung.
Aber das dauert eben seine Zeit, und wie schnell Brenda ihrem Menschen vertraut, das kann niemand vorher sagen. Es dauert eben so lange wie es dauert, braucht Zeit, Geduld, Nerven und Stehvermögen - das hat nicht jeder.
Brenda hat mehrere Lieblingsbeschäftigungen:
Aus dem Fenster gucken und die Umgebung beobachten, im Garten vor der Haustür liegen und die Umgebung beobachten, mit der Pflegemama Gassi gehen und die Umgebung beobachten.
Brenda ruht in sich, ist aber stets aufmerksam und sofort dabei, wenn sich etwas rührt - sie ist wachsam und passt auf, ohne dabei zu bellen, sie kümmert sich rührend um ihr Zuhause und hat noch viel mehr an Qualitäten zu bieten, die Brenda zu einem tollen Mitbewohner machen, der aber auch noch viel lernen muss. Brenda ist wie ein Student, der zum ersten Mal im Leben in einer WG wohnt und nun die Hausregeln erst lernen muss. Das erfordert Einsatz von den Menschen und macht Arbeit, wird aber am Ende mit Brendas Vertrauen belohnt.
Brenda lässt sich gerne kraulen, aber bisher nur, wenn sie das will. Ein Steifftierteddy ist Brenda nicht, sondern ein Lebewesen mit eigenen Wünschen und Bedürfnissen. Derzeit nimmt ihre Pflegemama darauf stets Rücksicht - wenn Brenda nicht mehr mag, lässt sie sie in Ruhe und bedrängt sie nicht weiter. Die Hündin schmust hin und wieder sehr gerne, zieht sich aber dann auch wieder zurück und möchte ihre Ruhe haben.
Draußen läuft sie momentan an der (durchhängenden) Leine schon recht gut Gassi, bleibt am Straßenrand stehen und wartet auf Frauchens Ansage. Begegnungen mit bekannten Hunden werden zu Spielaufforderungen, fremde muss sie immer erst ein wenig kennen lernen, und vor großen fremden Artgenossen hat sie Angst - daran wird schon fleißig gearbeitet, braucht aber noch Zeit und Übung und muss im neuen Zuhause weiter fortgesetzt geübt werden..
Brenda geht gerne raus Gassi, aber genauso gerne wieder rein. Sie braucht keine Riesenrunden, und ihre Kondition reicht dafür auch noch nicht aus. Sie liebt es aber sehr, sich auf dem Rasen herum zu rollen, in den Gartenschlauch zu beißen, den Nachbarn zu besuchen - eben alles zu genießen, was das Hundeleben an kleinen und großen Abenteuern so zu bieten hat.
Brenda ist ein richtig nettes und fröhliches Hundemädel, das gut in jeden ruhigeren Haushalt zu passen scheint. Sie ist immer guter Dinge, sehr liebevoll zu Menschen und verträglich, aber eben in mancher Beziehung auch selektiv - die Pflegestelle kommt gut mit ihr klar, Brendas Erziehung wäre in einem eigenen Zuhause aber sicher noch deutlich ausbaufähig. Nicht verschweigen wollen wir, dass diese tolle Hündin derzeit auch gelegentlich kräftig an der Leine zieht, sobald sie einen (fremden) Hund auftauchen sieht. Darum sollte ihr zukünftiges Herrchen oder Frauchen lieber standfest und eher etwas kräftig und vor allem reaktionsschnell sein - für die erste Zeit des Zusammenlebens unabdingbare Eigenschaften. Brenda lernt auch jetzt schon jeden Tag dazu, aber Erziehung ist ja ein immer währender Prozess des übens, wiederholens und neu lernens.Das ist bei Hunden nicht anders als bei Menschen.
Wir suchen für diese tolle Hündin einen Platz mit lebenslangem Bleiberecht bei Menschen mittleren Alters ohne kleine Kinder, ohne Haustiere und vor allem in ländlicher Gegend (und keinesfalls in einer dicht besiedelten Stadt), die Lust haben, mit Brenda zu arbeiten, ggf. eine Hundeschule zu besuchen oder von gezieltem Einzeltraining zu profitieren, denn bevor hier alle zu einem Dream-Team zusammenwachsen, hat der liebe Gott die Arbeit anberaumt.
Wir können sie uns auch z.B. auf einer Art "Bauernhof" mit Familienanschluß oder dergl. vorstellen.
Sie sollten sich also gerne melden, wenn Sie sicher sind, dass Sie Brendas Vertrauen erobern möchten und nicht auf halbem Weg schlapp machen -  Brenda hat in ihrem Leben schon genug Enttäuschungen verarbeiten müssen. Sie liebt Menschen über alles und wäre mit einem kleinen Platz neben dem Sofa völlig zufrieden. Ihr Mensch könnte auch getrost ein paar Stunden täglich zur Arbeit fort sein, denn sie möchte sowieso immer wieder eine Ruhepause, in der sie sich gerne auf ihren Platz zurück zieht. Sie macht dann auch nichts kaputt, bellt nicht und jault auch nicht.
Wer hat Lust? Sie ist schön, rundum fit, von guter Größe (also weder zu klein, noch zu groß) und hat ein pflegeleichtes, rauhhaariges Fell. Über Brenda gibt es wirklich nur Gutes zu berichten, und so hoffen wir auf große Resonanz - sie hätte es sehr verdient.
Brenda ist geimpft, gechipt und kastriert, hat einen EU-Heimtierausweis und ist auf alle Mittelmeerkrankheiten negativ getestet. Die Bilder können ihr gar nicht so richtig gerecht werden, zumal sie draußen irgendwie immer in Bewegung ist und man sie deswegen nur schwer fotografieren kann. Diese Hündin muss man live erleben - kommen Sie doch einfach zu Besuch. Wir freuen uns auf Sie - und Brenda sowieso.