Lena

Parson Russell Mix, weiblich, * ca. 09/2018, ca. 30-35 cm


Die beiden kleinen Schwesterlein Lena (braunes Gesicht) und Lisa (schwarz-weißes Gesicht) wurden im zarten Alter von nur wenigen Monaten im Abfall herum streunernd  gefunden und einem Tierschützer übergeben, da sie sich allein nicht länger hätten in diesem Winter autonom weiter durchschlagen können - schon bis zum Zeitpunkt des Auffindens hatten sie es schwer genug. Sie "lebten" zwangsweise auf einer Müllhalde, wo sie tagelang nach Eßbarem suchten. Vermutlich waren sie dort irgendwann vorher ausgesetzt worden und wußten nicht mehr weiter.
Die beiden Mädchen sind trotz ihres schlechten Start ins Leben sehr liebe Geschöpfe, und sie suchen stets die Nähe ihres Menschen. Sie kommen mit allen anderen Hunde gut klar, mögen Kinder und auch Katzen.
Inzwischen sind sie aufgepäppelt und stecken voller Energie, haben altersbedingt eine Menge Flausen im Kopf und verbeiten dadurch täglich ausgesprochen viel Heiterkeit im Hause des Tierschützers.
Sie sind inzwischen kastriert, geimpft, gechipt und lernen nun an einer Leine zu laufen, was für so junge Hunde eine große Aufgabe ist. Die Mädchen können gerne zusammen, aber auch getrennt vermittlet werden. Sie kleben nicht aneinander, brauchen aber viele Kontakte zu Hunden, wenn Trennung.