Nunu

RatoneroBodegueroAndaluz, Rüde,* 2011, 30-35 cm
Notfall



Nunu ist ein echter Notfall - er fiel bei seiner früheren Familie aus dem Fenster - und das aus dem zweiten Stock !!!
Versorgt haben die Menschen ihn nicht - man hatte das irgendwie wohl gar nicht mit bekommen und ihn auchnicht vermisst.
Eine tierliebe Passantin nahm dann allen Mut zusammen, packte den kleinen Kerl ein und brachte ihn zu einem Tierarzt.
Dieser stellte dann fest, dass er keine gebrochenen Knochen hatte und ließ die beiden wieder gehen. Weil die Tierfreundin den Hund aber nicht dahin zurückbringen wollte, wo sie ihn gefunden hatte, brachte sie Nunu in ein Tierasyl.
Dort erholt sich der kleine Hund nun von seinem Schock und wartet jetzt sehnsüchtig auf eine neue Chance in einem neuen Zuhause. Weil er sich manchmal irgendwie "anders" bewegt, braucht er vermutlich vorübergehend eine unterstützende Therapie - Physio, Wasserlaufband, etc.pp., wir wissen es nicht, und im Tierasyl bzw. bei deren Tierarzt kann leider auch niemand feststellen, was die Ursache seiner gelegentlichen Aussetzer ist. Mit einer durch kontrollierte Bewegung gestärkten Muskulatur hätte er es sicher leichter und könnte sich langsam wieder aufbauen lassen.
Trotz seiner Vorgeschichte ist der kleine Nunu ein lebensfroher Hund, der sich über menschliche Beachtung riesig freut, seinen Betreuern stets dankbar die Hände leckt und dem wir daher gerne eine liebevolle neue Familie, eben ein zweites Leben nach so einem schrecklichen Unfall, verschaffen möchten. Hier wartet ein lieber kleiner Hund auf seinen Menschen, der wie er zufrieden ist mit kleineren Hunderunden, vielleicht mit einem kleinen Garten am Haus, wo ein bißchen tägliche Bewegung und aufbauendes Muskeltraining reichen, um Nunu seine Beweglichkeit zu erhalten.
Kann doch nicht so schwer sein.